fbpx Skip to main content

So funktioniert berühmt-berüchtigtes Rückwärts Grillen

Beim Rückwärts Grillen geht man in umgekehrter Reihenfolge zum herkömmlichen Grillen vor. Man gart das Grillgut zunächst behutsam, um es anschließend und kurzzeitig einer starken Hitze auszusetzen. Die Details dazu und was Du bei dieser Methode überhaupt sonst noch so wissen und beachten solltest, haben wir im nachfolgenden Infotext genauer zusammengetragen.

Rückwärts Grillen zunächst einmal erklärt

RückwärtsgrillenJeder kennt das klassische Vorgehen beim normalen Grillen. Zunächst scharf anbraten, um das Fleischstück danach in Ruhe und bei niedriger Hitze anschließend fertig zu garen. Beim Rückwärts Grillen wird genau andersherum gearbeitet und auch gestartet.

Selbst – oder besser gesagt vor allem – professionelle Grillnutzer lieben diese Methode, da sie ein punktgenaues Garen ermöglicht. Und das ist auch in der Handhabung recht einfach, sodass sich auch Neulinge durchaus schon an diese Methode herantrauen dürfen. Wenn alles reibungslos funktioniert hat, liegt am Ende ein nahezu perfektes Steak auf Deinem Teller. Zusammengefasst startest Du zunächst mit dem indirekten Grillen bei möglichst niedriger Temperatur und erst am Ende wird das Grillfleisch scharf und bei hoher Hitze im direkten Grillverfahren angebraten.

Diese Grillmethode wird sogar gerne verwendet, wenn es darangeht, Fleisch in der Pfanne zuzubereiten. Es hat zwar keinen unmittelbaren Einfluss darauf, ob und wie sich der Geschmack verändern würde – aber die Sensation dabei, welche die Geschmacksnerven dadurch unmittelbar erleben dürfen, da das Fleisch außen kross und innen saftig bleibt, wird immer ein Erlebnis für sich bleiben.

Ganz klassische Steaks werden oft nach dieser Grilltechnik zubereitet.

Das sind die Vorteile dieser Grillmethode

Diese Grillmethode eignet sich für eigentlich alle Fleischarten. Auch die Handhabung ist sehr einfach und darum auch für Grillanfänger bestens geeignet. Du kannst diese Form des Grillens überdies hinaus gerne etwa mit dem Plankengrillen kombinieren. Um Deine Steaks solide gelingen zu lassen, solltest Du vorzugsweise auf einen Grill mit Deckel zurückgreifen. Wie bei vielen anderen Grilltechniken ebenso spielt nämlich auch beim Rückwärts Grillen der direkte und auch indirekte Einfluss der Hitze eine große Rolle. Ein geschlossener Grillbereich ermöglicht die beste Zirkulation und sorgt dafür, dass Dir dabei jedes Steak auf die Minute perfekt gelingt.

Diese Nachteile gibt es beim Rückwärts Grillen

Die Temperatur im Inneren des Fleisches solltest Du nach Möglichkeit stets im Auge behalten. Unterstützend kann hierbei die Anschaffung eines entsprechenden Thermometers sein. Kein teurer Zusatzkauf, aber dennoch einer, der sich nur dann lohnt, wenn Du vorhast, dies öfter durchzuführen. Dies ist Dir im Übrigen auch bei einigen anderen Arten des Grillens immer wieder hilfreich.

Das richtige Grillgerät hierfür finden

Um das Grillen in dieser Variante solide praktizieren zu können, solltest Du selbsterklärend einen Gasgrill mit einem Deckel verwenden.

Ein kurzes Fazit zum Schluss

Diese Methode ist Mal etwas Anderes und doch so simpel anzuwenden. Sie eignet sich gleichermaßen für Profis wie für Grillneulinge. Das Ergebnis ist ein außen knuspriges Steak und ein zartes Fleisch im Inneren. Auf jeden Fall eine lohnenswerte Erfahrung, die gekonnt eine nette Portion Abwechslung in den Grillalltag zu bringen weiß.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.