Skip to main content

Gasgrill Test 2017 – Die Top Modelle

– Unersetzbares Einrichtungsstück für die moderne sommerliche Küche

Grillen ist des Deutschen liebste Freizeitbeschäftigung. Und wer könnte es ihm verdenken? Grillen steht für Nahrungszubereitung in der Natur, gesellige Runden mit Freunden und Familie und leckeres Essen frisch von der Feuerstelle.

Für viele Deutsche zählt Grillen deshalb zu den meistgeschätzten Aktivitäten in den warmen Monaten.

 

Zum Gasgrill Vergleich

Gasgrill in Aktion

Der Broil Master 4+1

249,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Char-Broil Gas Grill, CB Performance T-36G

631,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Beefer Grillgerät – Original –

699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Taino BBQ 4+1 Grillwagen

199,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Der Weber Spirit E-310 Classic

877,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Der Enders Brooklyn – Kleines Raumwunder

164,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Der Outdoorchef Canberra 4G Gasgrill

416,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Edelstahl Gasgrill Barney von Grillsome

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Und wir sind nicht alleine damit:

 

Ob Amerika, Korea oder unsere europäischen Nachbarn; die Fleisch- und Nahrungszubereitung auf dem Grillrost über dem Feuer hat weltweit viele Fans. Handliche Tisch- und Indoor-Varianten, meist elektrisch betrieben, erlauben es dem Grill-Enthusiasten sogar, das Barbecue in den kalten Monaten nach drinnen zu verlegen.

Hart gesottene Grillmeister lassen sich jedoch auch von kälteren Temperaturen nicht in die Innenräume verbannen:

Immer häufiger hört man von Winter Grillfesten, auf denen in dicken Jacken und vor einem Holzkohle- oder Gasgrill der frostigen Witterung getrotzt wird.

Nutzen und Aufwand – Für wen sich ein Gasgrill überhaupt lohnt

Lieben Sie den Geschmack von gegrillten Speisen oder sagt Ihnen das gesellige Beisammensein zu, das oftmals mit dem Grillen einhergeht? Hält Sie oft nur der Aufwand ab, den das Grillen mit herkömmlichen Holzkohlegrills mit sich bringt?

Dann könnte sich für Sie die Anschaffung eines Gasgrills lohnen. Diese leistungsstarken und sparsamen Geräte sind nicht nur für Menschen, die oft Barbecues oder Grillfeste veranstalten. Auch in kleinem Rahmen dauert es nur Minuten, bis leckere Steaks, knackiges Gemüse und viele weitere Gerichte zubereitet sind.

Gasgrill Einsteiger Ratgeber

Unser PDF-Ratgeber erklärt auf 3 Seiten die Antworten auf alle wichtigen Fragen rund ums Thema Gasgrill. Plus leckere Rezepte zum Nachgrillen.

Durch das Wegfallen von Rauch und einer immensen Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen eignet sich der Gasgrill dabei sowohl für das heimische Grillen auf dem Balkon im Siedlungsgebiet als auch für das bewirten zahlreicher Gäste auf Feierlichkeiten im eigenen Garten. Selbst für den Betrieb in Innenräumen sind mittlerweile kleine, handliche Gasgrills zu haben. Gasgrills haben längst den Sprung vom sperrigen, teuren Bruder des altbewährten Holzkohlegrills zum modernen Designer-Gerät mit Eigenqualitäten geschafft. Ein Hochwertiger Gasgrill ist schmückend, praktisch, vielseitig und jederzeit einsatzbereit. Egal unter welchem Umständen, wie häufig oder auf welche Art und Weise Sie also gerne grillen: Der Gasgrill passt sich Ihren Anforderungen an und eignet sich deshalb für jeden Grill-Enthusiasten. Für Laien, Amateur-Köche und Veranstalter wöchentlicher Gartenpartys ist ein geeigneter Gasgrill ein unschätzbares Arbeitsgerät.

Die Technik hinter dem Grillen – Auf welche Weise ein Gasgrill funktioniert

Gas und Feuer machen viele Menschen nervös und das Abweichen von der althergebrachten Essenzubereitung über offenem Feuer ist so manch einem suspekt. Dabei handelt es sich beim Grillen mit Gas lediglich um eine sinnvolle Weiterentwicklung des Grillvorgangs.

Die Flamme des Gasgrills wird mit Propan- oder Butangas gespeist. Dieses befindet sich in flüssiger Form und unter Druck in entsprechenden Gasflaschen, die zum Betrieb eines Gasgrills notwendig sind.

Über einen Gasschlauch gelangt das Gas an die einzelnen Brennflächen. Dort wird das Gas durch einen elektrischen Funken entzündet und erhitzt in wenigen Minuten den darüber liegenden Grillrost.

Ganz wie beim Grillen mit Holzkohle werden Speisen hier dann durch die Hitze gegart.

Dieser simple Prozess hat gegenüber dem Grillen mit Holzkohle bereits mehrere Vorteile:

Beschaffung und Entsorgung der Holzkohle wird überflüssig. Genauso unbeliebt, wie das Spülen und Aufräumen nach einer Feierlichkeit, ist zweifelsohne auch das Entsorgen von Asche und teilweise verbrannter Kohle. Zunächst gilt es, Holzkohle vollständig zu löschen, damit in der Mülltonne keine Brände entstehen. Gießt man zu diesem Zweck Wasser in die glimmende Kohle, so hat man rasch mit Dampf, herumwirbelnden Aschepartikeln und einer schmierigen Substanz im Grill zu tun, die sich nur hartnäckig entfernen lässt. Der Gasgrill hat nach dem Grillfest keines dieser Probleme.

Grillen mit der Gasgrill TechnikDas Entfachen des Grills vereinfacht sich ungemein. Während bei herkömmlichen Grills oft auf flüssigen oder festen Grillanzünder zurückgegriffen werden muss oder erst ein Holzfeuer entfacht werden muss, um eine Grundlage für das Kohlefeuer zu bilden, kommt der Gasgrill ohne all diese Umstände aus. Sogar der elektrische Funke wird durch einen Piezo-Kristall erzeugt und braucht keine Stromzufuhr.

Das langatmige Warten auf den richtigen Zustand der Kohle fällt weg. Nachdem der Gasgrill entfacht wurde, dauert es nur wenige Augenblicke, bis der Grillrost eine geeignete Temperatur erreicht hat. In einem Kohlebehälter müssen jedoch zunächst große Bereiche der Kohle glühen, damit auch die gesamte Rostfläche zum Grillen genutzt werden kann. Hinzu kommt, dass Kohle natürlich nach einer Weile auch wieder verglüht, was zu unzureichender Hitzezufuhr führt. Aufwändiges Nachschütten von Kohle, während sich grade Speisen in der Zubereitung befinden, ist durch einen Gasgrill kein Problem mehr für Sie.

Sicherheit ist wider Erwarten ein großer Pluspunkt des Gasgrills. Obwohl zahlreiche Menschen glauben, dass es beim Gasgrill eher zu Unfällen kommt als beim Holzkohlegrill, ist tatsächlich eher das Gegenteil der Fall. Die einfache Bedienung und die strengen TÜV-Vorschriften in Sachen des Gasgrills machen das Grillen beinahe narrensicher. Während es sich bei Holzkohlegrills oft nur um simple Holzkohlebehälter auf Beinen mit aufgelegtem Grillrost handelt, unterliegt jedes Teil des Gasgrills strengen Regeln. Gasschlauch und Gasfalschen sind deshalb mit Prüfsiegeln versehen.

Hinweis:
Komfort ist ein Merkmal des Gasgrills. Während bei einem herkömmlichen Grill Temperaturen nur durch das Zusammen- und Auseinanderschieben von Kohlestücken erreicht werden kann, genügt beim Gasgrill ein simples Drehen am Temperaturregler. Auch während des Grillens hat man deutlich weniger Mühe mit der Bedienung. Tropfendes Fett wird in einem Auffangbehälter gesammelt und löst keine Flammen mehr aus, wie es das beim Holzkohlegrill tut. Fleisch wird so unter keinen Umständen an manchen Stellen geschwärzt.

Die Qual der Wahl – Worauf Sie achten müssen, damit der Gasgrill ideal zu Ihren Bedürfnissen passt

Ein kurzer Blick in das Sortiment eines Fachhändlers oder eines Baumarkts lässt erahnen, dass Gasgrill nicht gleich Gasgrill ist. Schaut man dann außerdem in die Angebotsvielfalt des Internets, fühlt man sich oft vollends verloren. Damit Sie am Ende nicht mit einem Modell dastehen, mit dem Sie nichts anfangen können, gilt es den Gasgrill auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden.

Steht beispielsweise nur eine kleine Fläche, wie beispielsweise ein Balkon, zur Verfügung, so ist von der Anschaffung eines großen Gasgrills natürlich abzusehen. Die Maße des Grills sind also unbedingt zu beachten. Auch muss die Gasflasche berücksichtigt werden, da diese oft nur neben dem Gerät einen Platz findet und oft nicht in enge Ecken und Winkel passt. Glücklicherweise gibt es auch unter den Gasgrill sehr kompakte Modelle, sodass einer Verwendung auch auf engsten Raum nichts im Wege steht.

Grade wenn es um Gas und Feuer geht, kann nicht genug Wert auf eine hochwertige und sichere Verarbeitung gelegt werden. Gute Gasgrills sind deshalb robust, wackeln nicht und sind an den wichtigen Stellen verstärkt. Von Gasgrill, die auf vier dünnen Stelzen stehen, ist deshalb generell abzuraten. Immer häufiger finden jedoch moderne Kunststoffe Verwendung, die den seitlichen Unterbau der Grillfläche stabilisieren. Dieses Material ist äußerst Hitzebeständig und zeitgleich sehr leicht. Während Flächen, die unmittelbar in der Nähe der Flammen sind, natürlich nach wie vor aus Stahl oder Gusseisen bestehen müssen, sollte eine Verkleidung aus Hartplastik heutzutage kein Ausschlusskriterium mehr sein.

Möchten Sie außerdem auf unebenem Untergrund, wie beispielsweise Ihrem heimischen Garten, grillen, sollten die Füße des Grills unbedingt dafür ausgelegt sein. Grade bei schweren Exemplaren sind verstellbare Rollen Gold wert. Nicht nur erleichtern diese das Verschieben des Gasgrills, auch passen sie sich mit nur wenigen Handgriffen an das Terrain an. Wenn Sie mit Feuer und Nahrung hantieren, haben Sie schließlich etwas Besseres zu tun, als auf einen klapprigen Gasgrill zu achten.

Auch der Grillrost weist einige Merkmale auf, auf die Sie achten sollten. Emaille, Gusseisen und Edelstahl haben unterschiedliche Proportionen, die von besserer Wärmespeicherung über hohen Reinigungskomfort bis zu großer Witterungsbeständigkeit reichen. Oft sind für denselben Grill gleich mehrere Grillröste verfügbar, sodass Sie sich ganz individuell auf Barbecue, Schmorgemüse oder Steaks einstellen können.

Natürlich unterscheiden sich die zahlreichen Modelle auch in Sachen der Ausstattung und des Zubehörs. Wenn auch Sie ihre Speisen gerne indirekt grillen, sollte Ihr Gasgrill mehrere Etagen haben, auf denen das Fleisch platziert werden kann. Auch bei unterschiedlichen Garzeiten sind solche „Grillrost-Ebenen“ sehr hilfreich. Zusätzlich muss ein Steak nach der Zubereitung außerdem einige Minuten Ruhen, weshalb solche Ablageflächen auch hier nützlich sind.

Hinweis:
Möchten Sie Ihr Grillgut von mehreren Seiten gleichzeitig garen, können Sie den Deckel der meisten Modelle einfach herunterklappen. Auch der beliebte Kugelgrill, der für das gleichmäßige Rückstrahlen von Wärme bekannt ist, ist in einer gasbetriebenen Ausführung erhältlich. So können Sie auf einem Grillfest oder während des Barbecues ihre Speisen ganz besonders schnell und gleichmäßig zubereiten.

Selbst wenn es nicht um den Gasgrill selbst geht, lohnt es sich, auf den Lieferumfang des Gasgrills zu achten. Neben Grillzangen und Spießen finden sich oft unterschiedliche Töpfe und Pfannen, die für den Grill geeignet sind und von dem Hersteller des jeweiligen Gasgrills direkt mit angeboten werden.

Auch an Topflappen oder Backofenhandschuhe sollte man denken, wenn man solche Kochutensilien benutzen möchte. Anders als beim Kochfeld in der Küche ist schließlich jedes Teil eines Topfes der Hitze direkt ausgesetzt – auch die Henkel.

Wenn Sie außerdem des Öfteren große Feiern bei sich veranstalten und im Rahmen dieser Anlässe auch gerne grillen, könnte sich die zusätzliche Anschaffung eines Grillwagens lohnen.

Nicht nur das fertige Essen kann hier bequem zwischengelagert und anschließend zum Tisch transportiert werden, auch Marinaden, Pinsel, Gewürze und natürlich auch eine kalte Erfrischung für den fleißigen Grillmeister finden hier ausreichend viel Platz.

Der soziale Faktor – Weshalb Grillen auch verbindet

Zusammen grillenSelten grillt man, wenn man alleine ist. Vielen mag es nicht klar sein, doch die soziale Komponente des Grillens ist immens.

Das liegt größtenteils daran, dass das Grillen das Notwendige mit dem Schönen verbindet:

Wo auch immer kleinere und größere Gruppen von Menschen zusammenkommen, wird auch gegessen. Manchmal sorgt der Gastgeber für die Nahrung, manchmal wird jeder dazu aufgefordert, etwas mitzubringen, doch immer sind Speisen ein nicht wegzudenkender Teil von Festlichkeiten, Partys und Zusammenkünften. Doch grade wenn man freudige Anlässe begeht und schönes Wetter oder frische Luft genießen will, möchte keiner in die Küche verbannt werden. Genau da kommt der Gasgrill ins Spiel. Mehr als eine Kochplatte jemals könnte, rückt der Grill schnell in das Zentrum des Geschehens.

Das Brutzeln zarten Fleisches, der rauchige Geruch der Speisen und die glimmenden Flammen unter dem Grillrost regen den Appetit der Gäste an und zwingen den Gastgeber nicht dazu, sich in die Küche zurückzuziehen.

Die stereotype Vorstellung des in Schürze gekleideten Grillmeisters, der in einer Hand ein kaltes Getränk und in der anderen die Grillzange hält und mit lauter Stimme die nächste Fuhre Essen ankündigt, vermittelt Geselligkeit und Spaß. Grillen stellt einfach eine anregende und verbindende Art und Weise der Essenszubereitung dar, die des Kochprozess in den Mittelpunkt rückt.

Schon mit einem Gasgrill für Einsteiger könnten auch Sie Ihren Gästen im Sommer ein Schauspiel bieten, leckere Speisen zubereiten und gleichzeitig die Sonne genießen, ohne für jeden Snack in Ihre Küche zu müssen. Das Zusammenstellen von leckeren Marinaden, das Zubereiten von beilagen und nicht zuletzt natürlich auch die kurzweilige Unterhaltung mit dem Grillmeister bieten zahlreiche Gelegenheiten für soziale Interaktion.

Geschwindigkeit und Geschmack – Andere Gründe, aus denen zum Gasgrill gegriffen wird

Saftiger Gasgrill GeschmackDoch nicht nur der zwischenmenschliche Aspekt ist insbesondere beim Gasgrill so attraktiv. Die Zubereitung von Speisen auf dem Feuer ist die wohl älteste und archaischste Art zu Kochen und wartet mit einzigartigen Geschmacksnuancen und Texturen auf, die keine Bratpfanne der Welt imitieren könnte.

Nicht selten werden zusätzlich zum Gasgrill diverse Kochutensilien angeboten, sodass Sie nicht nur grillen sondern auch schmoren, rösten oder braten können. Und jede dieser Zubereitungsarten erhält durch den Grill eine eigene einzigartige Geschmacksnote. Der Gasgrill ersetzt das Kochfeld in der Küche also nicht nur, sondern ergänzt es außerdem auch aus kulinarischer Sicht.

Auch in Sachen der Geschwindigkeit muss sich grade der Gasgrill nicht hintenanstellen. Während Kohlegrills oft eine gewisse Anlaufzeit brauchen, bis sie die richtige Temperatur erreicht haben, benötigt ein Gasgrill nur wenige Augenblicke, bis die erste Nahrung aufgelegt werden kann.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Essen lange gegart werden muss oder schon ein kurzes Grillen bei hoher Temperatur notwendig ist. Ein rasches Drehen am Temperaturregler passt die Hitze Ihren Nahrungsmitteln an.

Der Gasgrill – Auch dem Elektrogrill überlegen?

Verschiedene Grillarten im VergleichDie Vorteile des Gasgrills gegenüber dem Holzkohlegrill sind unbestreitbar. Doch neben Holzkohle- und Gasgrill hört man immer wieder auch von den modernen Elektrogrills. Insbesondere wenn es darum geht, sich einen Grill anzuschaffen, der nicht mittels Holzkohle betrieben wird, stellt sich entsprechend oft die Frage, ob zu einem Elektro- oder Gasgrill gegriffen werden sollte.

Zunächst muss festgehalten werden, dass auch Elektrogrills dem Holzkohlegrill in einigen wenigen Punkten überlegen ist. Reinigungskomfort, Geschwindigkeit und Betriebsaufwand sind auch beim Elektrogrill gering.

Der ausschlaggebende Unterschied ist jedoch, dass beim Elektrogrill kein Erhitzen durch offenes Feuer stattfindet. Unter dem Grillrost angebrachte Heizstäbe erhitzen sich lediglich und geben die Temperatur dann gleichmäßig an das darüber platzierte Grillgut ab. Zu der schönen Bräunung, die beispielsweise gegrilltes Fleisch auch optisch ansprechend erscheinen lässt, kommt es dadurch leider nicht.

Auch die markanten Streifen, die sonst durch das Grillen auf einem Rost erzeugt werden, kommen so nur notdürftig zur Geltung. Darüber hinaus ist man natürlich auch in Sachen der Mobilität eingeschränkt.

Während man selbst mit schweren Gasflaschen und großen Gasgrills letzten Endes irgendwie seinen Weg bestreiten kann, ist man bei Elektrogrills völlig auf das Vorhandensein einer Steckdose angewiesen. Modelle, die mit Akkus betrieben werden, findet man nach wie vor nicht.

Zusätzlich ist natürlich auch die Leistung dieser Elektrogrills eingeschränkt. Grade, wenn es um groß angelegte Festlichkeiten geht, hindern einen die gering bemessenen Kapazitäten des Elektrogrills immens. Wer das Grillen häufig in die Innenräume verlegt oder auch im Winter nicht auf das Grillen verzichten will, kann allerdings über die Anschaffung eines Elektrogrills nachdenken.

Diesbezüglich gibt es mittlerweile jedoch auch Gasgrills, die ein äußerst handliches Format haben und mittels einer kleinen Gaskartusche betrieben werden. Diese kommen oft auch mit der praktischen Möglichkeit des herunterziehbaren Deckels. Diese Funktionalität fehlt beinahe allen Elektrogrills.

Die Weiten des Internets – Weshalb Sie Ihren Grill im Internet kaufen sollten

Gasgrill online bestellenInsbesondere wenn Sie sich erstmalig für die Anschaffung eines Gasgrills interessieren, ist eine Beratung sicherlich sinnvoll. Im Internet lassen sich nicht auf alle Fragen Antworten finden. Speziell wenn es um individuelle Fragen geht, die aus Ihren persönlichen Anforderungen entstanden sind, kommen Sie um eine direkte Beratung oft nicht umher.

Dabei müssen jedoch einige Dinge berücksichtigt werden. Neben Fachgeschäften bieten beispielsweise auch viele Baumärkte den Gasgrill an. Doch kompetente Beratung erfahren Sie hier nur in Ausnahmefällen. Zuständige Mitarbeiter in Baumärkten sind für wenige Stunden am Tag Spezialisten für Abflussrohre, Terrassenfliesen, Ventilatoren – und natürlich auch den Gasgrill in Frage. Dass hier keine Beratung stattfinden kann, die über ein Ablesen der Herstellerhinweise des Modells hinausgeht, ist leider allzu oft der Fall.

In einem Fachgeschäft sieht das natürlich anders aus. Doch während die Beratung hier in Sachen jener Gasgrills, die sich im derzeitigen Sortiment befinden, gewiss kompetent ist, kann sie doch niemals umfassend und vollständig sein. Fachgeschäfte haben natürlich einen begrenzten Verkaufsraum und verfügen entsprechend nur über eine bestimmte Anzahl von Gasgrill-Modellen. Nicht selten werden zudem lediglich Grills von bestimmten Herstellern angeboten, was das Sortiment zusätzlich einschränkt. Die angebotenen Ausführungen gilt es aus Sicht des Verkäufers dann zu verkaufen; dass zufällig immer der perfekt geeignete Gasgrill im Laden zu finden sein wird, gebietet dabei der Geschäftssinn der Verkäufer.

Die Lösung für dieses Dilemma bietet das Internet. Das Lesen von einigen wenigen Kundenbewertungen kann oft mehr Aufschluss über ein Gasgrill-Modell bieten, als die Ausführungen eines bemühten Verkäufers. Durch die Beliebtheit und die Verbreitung des Gasgrills können Sie auch bezüglich technischer Fragen davon ausgehen, dass das entsprechende Thema bereits in unzähligen Foren und Test-Webseiten behandelt worden ist. Ein paar Minuten der Recherche beantworten Ihnen so nicht nur eventuell Ihre Fragen, sondern ersparen Ihnen außerdem gegebenenfalls den Kauf eines Gasgrills, der letzten Endes doch nicht zu Ihnen passt.

Zusätzlich von dieser Möglichkeit, ungeschönte Erfahrungsberichte und Produkttests einzusehen, haben Sie über das Internet natürlich auch Zugriff auf eine uneingeschränkte Produktvielfalt. Modelle, die der Fachmann im Geschäft gar nicht erwähnt hat, können hier gefunden werden. Insbesondere bei den großen Varianten des Gasgrills kommt hinzu, dass Sie sich durch eine Bestellung Im Internet außerdem den Transport des mitunter sperrigen Geräts sparen. Wenn Sie bereits mehrfach von der Beratung in Grill-Fachgeschäften enttäuscht waren oder Ihnen einige Minuten der Recherche nichts ausmachen, können Sie von einem Kauf eines Gasgrills im Internet nur profitieren.

Vergleiche und Ratgeber – Was wir Ihnen auf unserer Seite bieten

Damit Sie eine unvoreingenommene Übersicht über Gasgrill-Modelle nicht lange suchen müssen, stellen wir Ihnen diverse Vergleiche, Tests und Ratgeber zur Verfügung.

Hier stellen wir Ihnen nicht nur die gängigsten, beliebtesten und leistungsstärksten Modelle der aktuellen Gasgrills vor, sondern stehen Ihnen auch mit Zubereitungsratschlägen, Pflegehinweisen und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Seite. Wir legen dabei großen Wert auf einen neutralen und bewertenden Blick, der Ihnen alle Interessanten Eigenschaften eines Gasgrills zusammenfasst.

Auch, wenn Sie sich in Sachen der Sicherheit, der Wartung oder der Bedienung unsicher sind, können Ihnen die zahlreichen Artikel unserer Seite helfen. Wissen Sie nicht so recht, welcher Gasgrill zu Ihnen passt? Fällt Ihnen die Reinigung Ihres Gasgrills schwer, sodass Sie auf der Suche nach Reinigungstipps sind? Brauchen Sie leckere Rezeptideen für Ihre nächste Gartenparty? Steht ein Grillfest an oder wollen Sie ein Barbecue veranstalten, aber Sie wissen nicht so recht, ob Gasflasche und Gasschlauch noch in Ordnung sind? Dann schauen Sie sich auf dieser Seite um; zahlreiche Ihrer Fragen können wir sicherlich beantworten.